Gewerbegebiete in den Wupperortschaften

WFG - Gewerbegebiete

Die Lage an der Handelsstraße Köln – Lüdenscheid – Kassel begünstigte in Radevormwald eine frühe gewerbliche Entwicklung. Schon im 18. Jh. siedelten sich Tuchfabriken, Spinnereien und Webereien entlang der Wupper an, um ihre Wasserkraft zu nutzen. Die Fabrikkomplexe der ehemaligen Textilfabriken prägen bis heute das Bild des Wuppertales.

 

In Dahlerau, Vogelsmühle und Dahlhausen, den Standorten der ehemaligen Textilfabriken, stehen insgesamt rd. 96.000 qm Gewerbeflächen zur Verfügung. Während die Standorte Dahlerau und Dahlhausen heute noch überwiegend gewerblich nutzbar sind, hat sich der Standort Vogelsmühle eher zu einem Mischgebiet entwickelt.

 

Von besonderer Bedeutung für die Stadt Radevormwald ist die Entwicklung des Gewerbegebietes Wülfing in Dahlerau, dem Standort der 1774 gegründeten Tuchfabrik Johann Wülfing & Sohn. Dieses Industrieareal wird derzeit mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen zur „Textilstadt Wülfing“ ausgebaut.

Das ganze Areal liegt eingebettet in einem engen und bewaldeten Tal der Wupper mit hohem Erholungs- und Freizeitwert. Nach Aufgabe der Textilproduktion 1996 ist die „Textilstadt Wülfing“ bereits heute ein gelungenes Beispiel für private, innovative Ansätze zur Neu- und Umnutzung historischer Industrieareale.

 

Chancen und Potenziale:

  • bundesweit einmaliges industriekulturelles und denkmalpflegerisches Ensemble aus Fabrik- und Wohngebäuden in landschaftlich reizvoller Lage
  • unmittelbare Nähe von Wohnen und Arbeiten
  • intaktes Gewerbegebiet mit hohem Anteil an Gründerfirmen, in denen mittlerweile fast 300 Arbeitsplätze geschaffen wurden
  • engagierter Museumsverein im Johann Wülfing & Sohn Museum mit einzigartigen Exponaten
  • hoher Freizeit- und Erholungswert im Tal der Wupper
  • wirtschaftlich, industriekulturell und touristische Vermarktung durch die Regionale 2006 (Bergisches Städtedreieck: Wuppertal, Remscheid, Solingen), eingebettet in die regionale verkehrliche Infrastruktur des Bergischen Rings

Die Stadt Radevormwald wird durch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Radevormwald (WFG) bei der Vermarktung der Flächen unterstützt.

 

Sind Sie an dem Projekt Gewerbe – Kultur – Wohnen – Begegnungsstätte – Museum, kurz „Textilstadt Wülfing“ interessiert, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 


WFG

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Radevormwald mbH & Co. KG (WFG)
Hohenfuhrstraße 6
42477 Radevormwald

 

Ansprechpartner

Klaus Giesen
Grundstücksmanagement
Tel.: (0 21 95) 6892212
Fax: (0 21 95) 6892222
E-Mail